Behinderten – WC an der Dorfkirche in Brünen

Nachdem die evangelische Kirchengemeinde Brünen an unserer Dorfkirche u.a. sanitäre Anlagen gebaut hat, machte unser Verein eine Anfrage bezüglich der WC-Nutzung für behinderte Menschen auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten. Erfreulicherweise können wir nun mitteilen, dass diesem Wunsch entsprochen wurde. So kann die Toilette nun jederzeit mit einem entsprechenden Schlüssel genutzt werden.
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Pfarrer Heucher und dem Presbyterium bedanken!

 

Wo bekommen Sie den Behinderten-WC-Schlüssel ?
  • im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Hamminkeln, Raum 4
  • beim Online-Bestellsystem des CBF unter: www.cbf-da.de
Was benötigen Sie bei der Abholung im Bürgerbüro?

Um Missbrauch zu vermeiden ist Folgendes vorzulegen:

  • Schwerbehindertenausweis mit folgenden Merkzeichen:
    •   aG, B, H, oder BL oder
    •   G und 70% aufwärts oder
    •   Schwerbehindertenausweis ohne Merkzeichen ab 80% aufwärts
  • oder ein ärztliches Attest/Krankenhausbericht über die Erkrankung an Multipler Sklerose, chronische Darmleiden wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa oder chronische Blasenleiden
  • ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass oder Kinderausweis/Kinderreisepass, ausländischer Pass)
Wer kann den Behinderten-WC-Schlüssel abholen?
  • Den Behinderten-WC-Schlüssel können Sie persönlich abholen oder eine bevollmächtigte Person beauftragen.
  • Die bevollmächtigte Person benötigt Ihren und einen eigenen Ausweis sowie Ihren Schwerbehindertenausweis bzw. Ihr ärztliches Attest.
Wie viel kostet es?
  • der Behinderten-WC-Schlüssel kostet 20,- EURO Pfand
  • (Online-Bestellung 20,- EURO, incl. Porto und Verpackung)
Wie lange dauert es?
  • Sie können Ihren Behinderten-WC-Schlüssel in der Regel sofort mitnehmen.
Hinweise:
  • Der Schlüssel passt an Autobahntoiletten, an Toiletten vieler Städte in der Bundesrepublik, in Österreich, der Schweiz und bereits in einigen weiteren europäischen Ländern.
  • Mit dem Schlüssel können ebenfalls Einrichtungen wie Aufzüge, Treppenlifte, Rufanlagen und Schranken vor Behindertenparkplätzen benutzt werden.

Aktivitäten

Neben der Beratung und Hilfe ist ein wesentlicher Schwerpunkt unseres Vereins das gesellige Beisammensein unserer behinderten und nicht behinderten Mitglieder. So treffen wir uns nicht nur jeden 1. Donnerstag im Monat, sondern besuchen auch diverse Brauchtumsfeste in Brünen. Zum Beispiel das Aufhängen des Kranzes am Maibaum auf dem Marktplatz, das alljährliche Frühstück des Bürgervereins im Mai, das Weinfest und das Rampenfest im Juli, sowie das traditionelle Kappesessen im November. Bei diesen Veranstaltungen ist immer ein Tisch für uns reserviert.
Zur diesjährigen Planwagenfahrt hatte sich unser Vorsitzender ein weiteres Mal eine schöne Strecke einfallen lassen. Glücklicherweise war es am 28. Juli nicht so extrem heiß, sonst hätte man die Fahrt  mit Rücksicht auf die Pferde abgesagt. Allerdings wurden wir von einem kurzen, aber heftigen Unwetter überrascht. Doch unser erfahrener Kutscher Arthur Heiligenpahl wußte, was zu tun ist. Für das leibliche Wohl gab es eine Pause bei Kaffee und Kuchen und abends was Herzhaftes zum Abschluß. Da waren dann auch Mitglieder dazu gekommen, die an der Kutschfahrt nicht teilnehmen konnten.

Ein weiteres Highlight – unser Grillabend am 4. August – in diesem Jahr wieder bei Helmut Stenk. Gut vorbereitet von vielen fleißigen Helfern und erfolgreich durch die Anwesenheit von über 50 Personen! Der Bürgerverein spendierte die Würstchen und Rolf Jansen den Fisch. An diesem Abend kam nicht nur Grillmeister Michael ins Schwitzen…
Doch Helmut`s  Enkelkinder sorgten dafür, dass jeder genug trinkt bei der Hitze!

 

 

Ein neues Ruheplätzchen…

IMG_1229 IMG_1236

IMG-20180716-WA0001IMG-20180716-WA0002

Unsere Mitglieder Horst und Erika Silber, sowie Anne und Mathias Altenhein testen die neu aufgestellten Bänke. Nachdem unser Verein eine Anfrage gestellt hatte, organisierte der Brüner Bürgerverein zunächst eine „alte“ Bank und ließ sie fachmännisch aufarbeiten. Nun wurde diese Bank von Jochen Schellenberg und Siegfried Prehn aufgestellt und zwar hinter der Reithalle mit Blick auf die Feldkante. Wir danken der Familie Pieper für die bereitgestellte Fläche, Frau Hecheltjen für die Vermittlung und allen Beteiligten für die Umsetzung!

IMG_1239Und auch am Kugelberg kann man es auf der Bank im Schatten gut aushalten und einen tollen Ausblick genießen.

Jahreshauptversammlung 2018

Vorsitzender Helmut Stenk konnte zur JHV am 5. April 2018 insgesamt 32 Mitglieder (von z.Zt. 83) begrüßen.
Nachdem die Versammlung  unseres verstorbenen Mitglieds Helmut Heinemann gedachte, wurde das Protokoll der letzten JHV verlesen. Kassenwart Richard Wendorf konnte über einen soliden Kassenbestand berichten. Dieses wurde von den Kassenprüfern H.-W. Preuss und Siegfried Prehn bestätigt. Somit wurde dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes, von der Versammlung einstimmig stattgegeben.
In seinem Bericht über geleistete Vorstandsarbeit teilte Helmut Stenk mit, dass sich im vergangenen Jahr insgesamt 167 Hilfesuchende an unseren Verein wandten. Dabei ging es um Anträge für Schwerbehinderung, Pflegegrad-/Einstufungen, Arbeitsplatz-Gleichstellungen oder für behindertengerechte Umbauten. Und natürlich auch um allgemeine Fragen.
Beim Bericht über Aktivitäten des Vereins wurde noch einmal an das Grillfest bei K.-H. Brendjes erinnert, die Planwagenfahrt, Präsens auf dem Brüner Bauernmarkt und der Kirmes mit unserem Glücksrad. Der feierlichen Jahresabschluß war die harmonische Weihnachtsfeier, an der rund 60 Mitglieder und Gäste teilnahmen.

Zur Wahl stand Kassenwart Richard Wendorf – er wurde einstimmig wiedergewählt.
Ebenso Schriftführerin Else Prehn.
Die stellvertretende Kassierin Astrid Teske wollte nach 16 Jahren kürzer treten – sie gab ihr Amt an Siegfried Prehn ab, der von der Versammlung einstimmig gewählt wurde. Auch Erika Silber trat als stellvertretende Schriftführerin nicht erneut an. Für diesen Posten wurde Edeltraud Brühl vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Neuer Kassenprüfer ist Helmut Schulten.
Erstmals fand die Wahl von 2 Beisitzern statt. Der Vorstand schlug der Versammlung Astrid Eimers und Helma Tinnefeld vor. Beide wurden einstimmig gewählt.
Beim Punkt Verschiedenes gab Helmut Stenk einige Termine bekannt: Grillabend ist am 4. August bei ihm zu Hause. Vorher trifft sich der Verein, wie jedes Jahr beim Maibaum-Aufstellen auf dem Brüner Marktplatz.

Zum Schluß der JHV gab es Blumen und einen dicken Dank an Astrid Teske und Erika Silber für ihre langjährige Vereinsarbeit. Darauf erklärte Astrid in einer bewegenden Rede, warum sie ihren Posten und ihr „Paulchen“ nun abgibt. Gleichzeitig versprach sie aber, wann immer es geht, weiter am Vereinsleben teilzunehmen.

Weihnachtsfeier 2017

Schön war`s!
Vorsitzender Helmut Stenk konnte zu unserer Weihnachtsfeier am 14. Dezember rund 60 Mitglieder und Gäste begrüßen, darunter die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Hamminkeln Frau Grosse-Holtforth. Er tat dies mit einem kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr. Danach ging es in dem gemütlich und feierlich geschmückten Saal unseres Vereinslokals Landgasthof Majert musikalisch weiter. Dorothe Reinbring und Olga Amamitch (Ehefrau von Richard Wendorf) hatten Liedertexte verteilt und begleiteten uns mit ihren Stimmen und  Musikinstrumenten.
Viktor Pohl hat, wie schon im Vorjahr, eine Weihnachtsgeschichte zum Schmunzeln vorgetragen. Es ging um einen „Nur-an-Weihnachten-Kirchenbesucher“,  einen verwirrten Küster, einen hochmotivierten Organisten und einen verzweifelten Pastor – alles in allem ein chaotischer Gottesdienst – also  f e r n   a l l e r  Realität…?
Seit einigen Jahren wird bei unserem Vereinstreffen im Oktober ausgelost, welche 3 Personen das Weihnachtsmenü aussuchen. Und auch diesmal war für jeden etwas dabei, wie die zufriedenen Gesichter zeigten.
Beim Wichteln ist das vielleicht nicht immer der Fall… Doch der Spassfaktor überwiegt eindeutig – so auch in diesem Jahr. Und wieder zeigt sich, dass es für 5,00 € ganz viele Dinge gibt.
Gemeinsam singen, essen, zuhören, Spass haben, mit Fremden ins Gespräch kommen, das ist so wichtig für Jedermann, ganz gleich ob mit oder ohne Handicap. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

 

 

Hab mein Wagen voll geladen…

… das konnte unser Kutscher Arthur Heiligenpahl am Samstag, den 12. August mit Recht behaupten. Bei durchwachsenem Wetter, aber bester Stimmung machten es sich die Mitglieder auf der Kutsche bequem. Es gab wieder viel Natur zu sehen, sowie bekannte und unbekannte Wege zu entdecken. Olga hatte ihre Gitarre mitgebracht und so wurde auch viel gesungen. Zur Stärkung gab es Kaffee und Kuchen am „Mal-berg“ und nach der 2. Halbzeit klang der schöne Tag am „Pissen-berg“ aus.

Grillabend

Am 22. Juli fand unser Grillabend erstmals auf dem Brendjes-Hof statt. Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich rund 50 Personen dort ein. Viele Mitglieder brachten leckere Salate mit und Grillmeister Holger machte einen super Job! Ob Würstchen, Bauch, Steaks oder Geflügel – alles toll gegrillt. Natürlich auch der Lachs, welcher von unserem Mitglied Rolf Jansen gesponsert wurde! Es herrschte eine gute Stimmung, was sicher auch an den selbst gemachten Schnäpsen von Josef lag. Als es zu später Stunde wettertechnisch doch noch ungemütlich wurde, ging der „harte Kern“ in die große Scheune und feierte noch bis Mitternacht. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben, dass dieser Grillabend so gelungen ist!

Jahreshauptversammlung

Am Donnerstag, den 6. April 2017 fand unsere Jahreshauptversammlung im Landgasthof Majert in Brünen statt. Der Verein hat aktuell 72 Mitglieder von denen unser Vorsitzender Helmut Stenk 30 begrüßen konnte. Er erinnerte an die Mitglieder von denen wir uns im vergangenen Jahr für immer verabschieden mußten.
Nachdem Protokoll und Kassenbericht verlesen wurden, lobten die Kassenprüfer Annemarie Altenhein und Siegfried Prehn die hervorragende Arbeit des Kassenwartes Richard Wendorf. Bei der Beantragung der Entlastung des Vorstandes, geschah das durch die Mitgliederversammlung einstimmig.
In 2016 wurden 19 Sprechstunden im Gemeindehaus Brünen abgehalten. Hinzu kamen 83 persönliche Termine. Insgesamt stellte Helmut Stenk in enger Zusammenarbeit mit Richard Wendorf insgesamt 91 Anträge (Erstanträge f. Pflegestufen, Pflegegeld, Gleichstellung bei der Agentur für Arbeit). Lediglich 2 Anträge sind (noch) nicht positiv beurteilt worden.
Natürlich kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz: so trafen sich die Mitglieder beim Grillfest, unterm Maikranz, beim Jahresausflug auf der River-Lady, beim Brüner Bauernmarkt (mit den wunderbaren Dream-Dancers vom Haus Kerschenkamp) und der harmonischen Weihnachtsfeier. Und auch das lockere Vereinstreffen an jedem 1. Donnerstag im Monat erfreut sich großer Beliebtheit.
Dass der Vorstand einen guten Job macht, zeigte sich bei den anstehenden Wahlen. So, wie Helmut Stenk als Vorsitzender,  bleibt auch Beate Pelzer seine Stellvertreterin und Petra Majert Geschäftsführerin. Zum neuen Kassenprüfer wurde H.-W. Preuss gewählt.

 

Falsche Angaben

Obwohl mehrfach schriftlich beanstandet, erscheint beim Aufrufen unsere Web-Seite über Google eine Karte von Map Data mit falschen Angaben!
Daher der Hinweis, dass nur die Informationen auf unserer Web-Seite richtig sind.

Weihnachtsfeier

Am 16. Dezember konnte Vorsitzender Helmut Stenk knapp 50 Gäste zum diesjährigen Weihnachtsessen begrüßen. Darunter die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Wesel Frau Hillefeld, sowie den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Hamminkeln Herrn Störmer. In seiner kurzen Ansprache stellte Helmut Stenk fest, dass sich unser Verein um immer mehr Hilfe- und Ratsuchende Menschen kümmert. Diese Arbeit wurde auch von Frau Hillefeld und Herrn Störmer gewürdigt.
Erstmals wurden mit freundlicher musikalischer Unterstützung von Olga Wendorf und zwei weiteren Saxophonistinnen alt bekannte Weihnachtslieder gesungen. Viktor Pohl trug eine schöne Weihnachtsgeschichte vor, über die man auch schmunzeln konnte. Gut, dass es an diesem Abend keinen Gänsebraten gab…
Dann wurde gewichtelt. Die Vertreter der beiden Städte bedauerten es ein wenig, dass wir sie nicht darauf hingewiesen haben. Doch meistens haben die Ehrengäste so viele Termine vor Weihnachten, dass sie nicht  lange bleiben können. An dieser Stelle darum unser herzlicher Dank an Frau Hillefeld und Herrn Störmer – Sie waren sympathische Gäste! (Und nächstes Jahr mit Wichtelgeschenk)
Nachdem jeder sein Geschenk ausgepackt hatte, war der stimmungsvolle Abend noch lange nicht um.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden unseres Vereins harmonische Feiertage. Möge das neue Jahr Gesundheit oder Genesung und einigen Menschen neuen Mut und Hoffnung bringen! Wenn unser Verein dazu beitragen kann, tun wir das gerne.